Beckenrandsteine

Für die perfekte Optik

Mit unseren Beckenrandsteinen in den verschiedensten Farben fassen Sie Ihr Schwimmbad zu einem einzigartigen Schmuckstück. Selbst Sonderanfertigungen, ganz individuell nach Kundenwünschen konzipiert, setzen wir mit unserem Lieferanten gerne um.

Bei der Planung und Umsetzung der Beckenrandgestaltung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, so dass der Pool vom einfachen Juwel zum individuellen Schmuckstück des Anwesens wird, egal ob es sich dabei um ein Hallenbad oder einem frei stehenden Pool im Garten handelt.

Es gibt eine Vielfalt an Umsetzungsmöglichkeiten in Form, Farbe und Material. Diese sind individuell konfigurierbar. Im Folgenden sind einige Materialien aufgeführt:

Quarzite sind umgewandelte Sandsteine, die sich durch hohen Druck und hohe Temperatur sehr stark verdichtet haben. Die Oberfläche ist spaltrau und die Kantenbearbeitung entweder gesägt oder geschliffen und nicht poliert. Quarzite sind die witterungsbeständigsten Gesteine überhaupt. Durch seine Entstehung ist das Erscheinungsbild eines Quarzites immer sehr lebhaft. Die Farbangaben zeigen nur eine Farbtendenz auf und nie die reine Farbe. Wenn man sich beispielsweise für einen gelben Quarzit entscheidet, ist der Hauptanteil gelb (über 50%). Der Rest setzt sich aus orange, rot, weiß und auch ein wenig grau zusammen. All diese Farben fügen sich dennoch harmonisch zusammen und sorgen für ein einzigartiges, mediterranes Flair.

Granit ist einer der ältesten und härtesten Natursteine. Er ist ein Magmagestein, welches sich unter der Erdkruste in Hohlräumen ergossen hat (Tiefengestein). Dort braucht das Magma 100.000 – 150.000 Jahre um zu erkalten. Aufgrund der langen Erkaltungsphase können sich wunderschöne Mineralien ausbilden, die auch mit bloßem Auge zu erkennen sind. Gerade dieses Merkmal macht einen Granit eigentlich erst aus und zu einen ganz besonderen seiner Klasse. Das Farbspektrum, ob einheitlich oder lebhaft, hängt von seinem Mineralgefüge ab.

Gneise zählen genau wie Granite zu der Gruppe der Hartgesteine mit ähnlichen technischen Eigenschaften. Die Ansprüche, die an einen Granit gestellt werden, erfüllt somit auch ein Gneis. Durch seine Entstehung aus dem Zusammenspiel von hohen Temperaturen, großem Druck und Bewegung entsteht das typische Bild eines Gneises. Helle und dunkle Schlieren wechseln sich ab und geben dem Stein eine warme, lebhafte Erscheinung. Enthaltene Mineralien sorgen für einen edlen Schimmer.

Basalte sind sogenannte Ergussgesteine, d.h. das Magma breitet sich an der Erdoberfläche großflächig aus (Deckenerguss). Bei der Abkühlung entstehen Schwundrisse, die den Basalt in meist sechseckige Säulen teilen. Aufgrund dieser Teilung sind große Plattenformate selten und teuer. Basalte werden aber auch als Schlotgestein direkt aus dem Schlot erloschener Vulkane abgebaut. Aufgrund seiner schnellen Abkühlung erfolgt nur eine sehr geringe bis kaum sichtbare Auskristallisierung der einzelnen Mineralanteile. Basalte besitzen aufgrund ihrer Entstehung eine sehr schöne einheitliche, meist graue bis schwarze Färbung mit einer leichten abweichenden Farbsprenklungen.

Basalte sind eher hart und robust, jedoch säureempfindlich. Deshalb sollte man bei der Reinigung darauf achten, dass ein geeignetes alkalisches Reinigungsmittel für Natursteinböden verwendet wird.

August-Thyssen-Straße 44

56070 Koblenz