Infrarotwärmebehandlung

Suchen Sie einen unkomplizierten, schnellen und gesunden Weg, um im oft hektischen Alltag einmal abzuschalten? Dann lassen Sie sich von der wohligen Atmosphäre einer Infrarot-Wärmekabine verwöhnen.

Im Gegensatz zur herkömmlichen finnischen Sauna beträgt die Temperatur bei der Infrarot-Wärmekabine nur zwischen 40 und 50 Grad Celsius – damit ist das Wärmebad kreislaufschonend und ideal auch für ältere Menschen. Dennoch schwitzen Sie bis zu dreimal stärker als in der Sauna. Wie das möglich ist? Die langwelligen Infrarotstrahlen dringen in den menschlichen Körper ein und erwärmen ihn von innen – auf natürliche Weise, ohne jede Anstrengung. Die wohltuende Wärme kann bei rheumatischen Beschwerden, Verspannungen sowie Muskel- und Gelenkschmerzen positive Effekte erzielen. Ein Wärmebad ist außerdem die ideale Ergänzung oder Alternative zum Aufwärmtraining vor dem Sport.

Der gesunde Schwitzspaß ist dabei ganz unkompliziert. Dank ihrer kompakten Bauweise finden die leicht selbst montierbaren Infrarot-Kabinen auch in kleineren Wohnungen Platz. Weitere Installationen sind nicht nötig: Einfach Stecker in die Steckdose, und schon nach wenigen Minuten laden behagliche Temperaturen zu einem entspannenden Wärmebad ein. Nach etwa 30 bis 40 Minuten Wohlfühlschwitzen gönnen Sie sich eine kleine Ruhepause und anschließend eine lauwarme Dusche. In nicht einmal einer Stunde werden Sie sich wie neu geboren fühlen – versuchen Sie es einmal.